Was bisher geschah
1996 - 1997
Als Rockstar verdient man viel Geld, ist oft im Fernsehen und hat ganz viele crazy Freunde. Susie und der dünne Mann beschließen trotzdem eine Band zu gründen. Nachdem erste Versuche bei Plattenfirmen gut ankommen, passiert das Übliche: Plattenfirma nimmt sie unter Vertrag (eastwest), kurz danach wechselt der zuständige A&R-Manager und schon ist man in Teufels Küche - einer der Gründe die erste Platte so zu nennen.

1997 - 1998
Man nimmt in Malta mit einem amerikanischen Produzenten auf, das Ergebnis bereitet Sorgenfalten, wird schließlich verworfen und führt zu dem Berliner Produzenten-Team Moses Schneider und Ben Lauber, ein Segen. Die Platte wird schließlich in zwei Wochen aufgenommen und alle sind zufrieden. Naja, bis auf die Plattenfirma. Es folgen Touren und Konzerte mit Salad, den Eels, Better Than Ezra, The King, Catatonia und den Dandy Warhols.

1999
Nachdem die Leute bei der Plattenfirma Mühe hatten die Vornamen der Bandmitglieder zu behalten und irgendwie vergaßen die Single "Genial" zu veröffentlichen, sagte man Viktoriapark, dass man sie total super fände, aber leider der Vertrag nicht verlängert werden würde und man jetzt weg müsse.

2000
Der letzte Sommer war nicht so gut, aber im Jahr 2000 veröffentlicht die Band mit Unterstützung der netten Menschen von Radio Fritz auf Indigo die Single "Ein guter Sommer" mit zwei neuen Liedern und zwei Mixen und tourt mit Virgina Jetzt! durch die Lande, was nicht nur extrem erfolgreich sondern auch extrem lustig ist.

2001-2003
Obwohl eine nächste Platte fertig geschrieben ist, ist die Frustration und der Zwang seinen Lebensunterhalt zu verdienen ungleich größer bei allen in der Band und so passiert außer stetigem Lieder schreiben wenig.

2003 - 2004
Alle Bandmitglieder haben messerscharf erkannt, dass den Lebensunterhalt zu verdienen langweilig und blöd ist, und man ist umso frustrierter, dass man aus der Nummer wohl so schnell nicht mehr raus kommt. Also nimmt Susie Pinkawa im Sommer 2003 an einem EMI-Songwriter-Wettbewerb teil und wird prompt Zweite mit dem Song "Hier kommt die Leidenschaft". Der dünne Mann bietet ebenfalls neue und alte Lieder an und plant eine Solo-Platte namens "Dünner Mann, was nun?".

Ende 2004 - 2005
Scheiß drauf. Viktoriapark nehmen ihre nächste Platte auf, als die Musikindustrie sich ins Ertrinken weint und die Band quasi niemand mehr kennt. Produziert wird sie wieder von Moses Schneider und Ben Lauber, die der Band treuer sind als Lassie seinem Herrchen. Nach anfänglichem Elan gibt es einen Haufen Schwierigkeiten, doch im November 2005 wird das Ergebnis gemastert und im Dezember die EP "Kleines Orchester Hoffnung" präsentiert.

Die Band Paula veröffentlicht die Platte "Ruhig Blut" mit drei Liedern vom dünnen Mann: "Ruhig Blut", "Grün" und "Nimm mich mit wenn du gehst".

2006
Die Grafik der Platte ist eine ebenso endlose Geschichte. Bruder Zufall spült der Band schließlich den verehrten Illustrator Gary Taxali vor die Füße. Dass das Ganze ein Buch werden soll, steht schon vorher fest. nawim96 (Dunja Berndorff) vollendet - es kann gepresst werden.

2007
Das Ergebnis, die Buch-CD "Was ist schon 1 Jahr?", wird an die treuesten Fans verkauft, eine neue Site entsteht, sowie Merchandising. Der dünne Mann startet nebenher die Band Husten.

Nikko Weidemann nimmt für seine erste Solo-Platte Lieder vom dünnen Mann auf: "Ich seh Monster", "Wart auf mich" (seine Version des VP-Liedes "Langenscheidtbrücke") und das mit Thimo Sander geschriebene "Was man von einigen Leuten nicht behaupten kann".

2008
Ein digitaler Vertrieb ist gefunden. Husten nehmen mit Moses Schneider drei Lieder auf ("Verloren", "Ich lauf doch schon so schnell ich kann" und "Leben im Garten"), Nikko nimmt die von ihm und dem dünnen Mann geschriebenen "Sie-Schwäche" und "Leisegehen" auf.

Am 28.11.08 erscheint "Was ist schon 1 Jahr?" offiziell.